Ausgewählte Termine

Fr Aug 22 @20:00 -
Citybasket vs. Herren 1
So Aug 24 @16:00 - 05:00PM
RC Borken vs. Herren 1
Do Aug 28 @20:15 -
Herren 1 vs. RE Schwelm
Sa Aug 30
Turnier in Leichlingen
So Aug 31
Turnier in Leichlingen

BSV-Newsletter

Auch im Rückspiel siegten die U17 Mädchen des BSV klar im Derby gegen die BG Dorsten. Den zweiten Tabellenplatz sicherte sich die wU11 am Wochenende gegen Recklinghausen und auch die mU12/2 zeigte ein weiteres Mal eine überragende Leistung. Aber auch die mU12/1 zeigte in der Zwischenrunde der Westdeutschen Meisterschaft trotz der Niederlage, eine souveräne Partie.

Regionalliga:            wU11 – Citybasket Recklinghausen          87:70          (42:34)

Zu einem echten Spitzenspiel kam es am frühen Sonntagmorgen zwichen der weiblichen U11 und Recklinghausen. Das Team um Lucy Zöllner konnte sich nie entscheidend absetzen und somit entwickelte sich bis zum Ende eine spannende Partie. Die körperlich überlegenen Gäste setzten ihre Spielerinnen immer wieder geschickt ein und kamen dadurch zu einfachen Punkten untern den Körben. Durch großen Kampf und schnellem Spiel kamen die Wulfener zu ihren Punkten und konnten durch die glänzend aufgelegte Naima Badura umjubelte Punkte erzielen. Durch diesen Sieg haben die Mädchen von Saskia Mast und Markus Zöllner den zweiten Platz in der Regionalliga sicher und können schon jetzt sehr stolz auf die bisherige Saison sein.

Es spielten: Holtrichter, L. (2), Kötters, L., Zöllner, L. (27), Unselt, L. (16), Kleine-Sender, D., Rößmann, F. (12), Badura, N. (24), Klug, J. (6), Brosthaus, C., Grewer, K.

Regionalliga:            mU12/1 – TSV Hagen                                68:76             (36:37)

Eine große Überraschung verpasste das Team von Daniel Nolden am vergangenen Wochenende in der Zwischenrunde der Westdeutschen Meisterschaft. 40 Minuten lang spielten die Außenseiter aus Wulfen gegen den starken Favoriten aus Hagen auf Augenhöhe. Die Gäste sicherten sich letztlich durch das eigene starke Reboundverhalten und somit viele zweite Chancen für den Korberfolg, den Sieg. Auch fehlte den Wulfenern am Ende die Kondition, dem schnellen Tempo der Hagener weiterhin gerecht zu werden. Dennoch zeigte dieses Spiel, dass sich die Wulfener trotz Außenseiterrolle in den Zwischenrunden nicht verstecken müssen.

Es spielten: C.Leupers, O.Wegener, F.Suttrup, J.Albers, M.Strauß, M.Lewecke, T.Clark, F.Zahlmann.

Kreisliga:                  TuW Recklinghausen – Süd - mU12/2   44:98           (19:57)         

Eine solide Leistung zeigte das Team von Denise Penders am Sonntagmorgen in Recklinghausen. Gegen den technisch klar unterlegenen Gegner starteten die Wulfener hoch konzentriert und erzielten durch eine aggressive Defense viele Ballgewinne. Schon zur Halbzeit war das Spiel entschieden (19:57). Mit schönen Passkombinationen bauten die Wulfener ihre Führung aber immer weiter aus und konnten sich mit diesem wichtigen Sieg den fünften Tabellenplatz sichern. Ein Sonderlob vergibt die Trainerin an Tom Lummer (U10-Spieler) der Defensiv eine überragende Leistung ablieferte. Nächste Woche möchte das Team an die Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen und sich beim Lokalrivalen aus Haltern für die knappe Hinspiel Niederlage revanchieren.

Es spielten: O. Menges (12), F. Landwehr (22), T. Gorke (14), B. Giesen (3), N. Flashove (20), N. Goroll (4), J. Kamp (8), T. Lummer (15/1).

Regionalliga:            wU13 – SV Brackwede                             118:14           (56:10)

Eine einseitige Sache war das Spiel der weiblichen U13 von Thomas Rademacher und Jonah Huster gegen die Gäste aus Ostwestfalen. Mit einfachen Pässen und einer gut agierenden Defense erzielten die Wulfenerinnen eine schnelle hohe Führung, wodurch jede Spielerin genug Spielzeit bekam. Besonders erfreulich ist es, dass jede Spielerin die Chance nutzte und punkten konnte.

Es spielten: L. Schoofs (16), K. Unselt (26/2), J. Gerke (8), L. Schulte Huxel (40), F. Strock (2), J. Brosthaus (16), N. Hüsken (10).

Regionalliga:            NOMA Iserlohn - mU14                             66:40 (32:18)
Chancenlos war der BSV am Sonntagmittag in Iserlohn. Ohne ihre etatmaessigen Trainer Berthold Ulrich (krank) und Denise Penders (verhindert) lagen die Wulfener Jungen nach 9 Minuten 2:20 hinten - das Spiel war faktisch entschieden. Vor allem unter dem Korb waren die Gastgeber dem BSV deutlich überlegen. Weitere Hiobsbotschaft: Der Heimsieg ueber den Tabellenvorletzten TVE Barop wird für den BSV wegen eines Formfehlers in eine 0:20-Niederlage umgewandelt.

Es spielten: N. Kleine-Sender, A. Winck (20), R. Bosnjak, F. Holewa, L. Otto, P. Krupka, N. Kemper (15), T. Rother, S. Landwehr (3) und S. Vadder (2).

Regionalliga:            wU15 – Osterather TV                              45:93             (16:40)

Schon von Beginn an zeigten die Gäste aus Osterath ein ziemlich schnelles Spiel, wogegen die Wulfener Defense nicht immer ankam. Auch das viele Wulfener Mädchen Grippemäßig angeschlagen waren machte die Situation nicht besser. Durch zu viele einfach Fehler auf Wulfener Seite, zogen die Gäste dann auch schnell davon. Im gesamten Spiel zeigte das Team von Ute Ackermann und Katha Schürmann zu viel Respekt gegenüber dem Gegner und wurde oft überlaufen. Ein Lob verteilt Headcoach Ackermann aber dennnoch an Marie Schumüller die bis zum Ende kämpfte.

Es spielten: (Teamaufstellung liegt leider nicht vor.)

Regionalliga:            mU16/1 – ATV Haltern                             60:74 (29:32)

In einem ausgelichenem Spiel der beiden Regionallligisten, gaben schließlich 5 verschlafene Minuten des Berkels-Team den Ausschlag zur Niederlage. Bis zur Halbzeit wechselte die Führung der beiden Teams noch laufend. Doch dann kamen die besagten 5 Minuten des dritten Viertels. Den Wulfenern gelang so gut wie nichts mehr. Diese Chance nutzen die Halterner nur zu gerne und zogen von 29:32 auf 31:48 davon (25. Min.) Zu keiner Zeit des Spiels schafften die Wulfener es dann wieder richtig ins Spiel zu finden und den Gästen noch einmal richtig gefährlich zu werden. Schlimmer als die Niederlage überwiegt jedoch der Ausfall von Leistungsträger Jochen Lammmers. Er hat sich Anfang der zweiten Halbzeit die Unterarmspeiche gebrochen und wird wohl für den Rest der Saison ausfallen.

Es spielten: Guthoff (12), Lammers, Damm (7), Mergen, Dzikus, Löbbing, Schulte Huxel (8), Schregel (21), Lohrmann (2), Schewzig (6), Michalski (3), Bischof (1).

Regionalliga:            wU17 – BG Dorsten                                   75:54              (39:29)

Die Mannschaft von Yvonne Lohmeyer und Mike Plumpe begann nervös und leistete sich viele Fehler. Vorallem die Wulfener Center nutzten die Vorteile unter den Bretter kaum und taten sich schwer, sodass sich das Lohmeyer/Plumpe-Team zur Halbzeit noch nicht endscheidend absetzen konnte. In der zweiten Hälfte spielten die Wulfener dann konzentrierter und auch die Center nutzten nun ihre körperlich klare Überlegenheit, um am Ende einen sicheren Sieg einzufahren.

Es spielten: Lübbers, Suttrup (2), Jungmann (17), Schrudde (8), Schonebeck (9), Huster (2), Winck (16), Philippi (3), Müller (3), Vadder, Clark (19).

Main Page Contacts Search