Die BSV Münsterland Baskets Wulfen können in dieser Saison wohl nicht mehr auf die Dienste von Connell Crossland zurückgreifen. Der sympathische 26-jährige US-Powerforward der Wölfe leidet derzeit unter einer noch nicht exakt diagnostizierten Erkrankung, die ihn komplett außer Gefecht setzt. Er liegt seit dem 2. Januar in der Essener Universitätsklinik und wird dort ärztlich versorgt.

Für die 1. Herrenmannschaft des BSV Wulfen ist das im Kampf um den Aufstieg natürlich ein herber Rückschlag. Wie und ob auf den personellen Ausfall reagiert werden kann, steht derzeit noch nicht fest. Aber das ist für die Verantwortlichen des BSV Wulfen in der jetzigen Situation absolut nebensächlich: "Basketball steht jetzt hinten an. Wir hoffen sehr und werden alles dafür tun, dass Connell Crossland schnell wieder gesund wird, auch wenn er uns als Basketballer in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung steht. Jetzt geht es nur um den Menschen Connell", so Christoph Winck, 1. Vorsitzender des Regionalligisten. "Die große BSV-Familie unterstützt ihn in dieser schweren Situation mit allen Kräften." Crosslands Angehörige leben in St. Louis in den USA. 

Schwer erkrankt: Connell Crossland

Ein erster großer Dank gilt Marion Clark, die sich seit Neujahr intensiv um den erkrankten Connell gekümmert hatte und ihn am Dienstag spontan ins Krankenhaus eingeliefert hatte. Eine gute Entscheidung, wie sich letztendlich herausstellen sollte. Die BSV-Familie wünscht Connell von dieser Stelle aus gute Besserung!

Main Page Contacts Search