Basketball-Regionalligist BSV Wulfen bastelt mit Hochdruck am Team für die kommende Saison. Der Drittligist aus dem südlichen Münsterland hat jetzt zwei neue amerikanische Spieler unter Vertrag genommen, die Mitte Juli in Wulfen eintreffen werden.

Die Flüge für Tim Thompson und Robert Franklin von Phönix/Arizona nach Düsseldorf sind bereits gebucht. Beide Spieler haben Ihr College-Studium an der New Mexico Highland University abgeschlossen, wo sie auch zusammen in der NCAA Division 2 für die dortigen „Cowboys“ auf Korbjagd gingen.

tim_thompsonTim Thompson lebt in Tempe/Arizona, wird im Juni 26 Jahre alt und ist 1,85 m groß. Der Linkshänder spielt auf der Position 2 des Shooting-Guards. In der Saison 2005 erzielte er im Schnitt 17,3 Punkte, 2,6 Assists und 1,2 Steals pro Spiel. Seine Trefferquote aus dem Feld von 47,4 % spricht ebenfalls für Thompson. Außerdem zeichnet den farbigen US-Boy ein ungeheures Sprungvermögen aus, auf das sich die Wulfener Basketball-Fans schon jetzt freuen dürfen. In der Saison 2006 konnte Tim Thompson aufgrund eines gebrochenen Fingers nicht die komplette Saison spielen, kam aber in den verbleibenden Partien immerhin noch auf einen Schnitt von 9,8 Punkten pro Spiel. 

robert_franklinThompsons Partner und Freund ist Robert Franklin, mit dem er seit drei Jahren in einem Team spielt und mit dem er sich auf dem Feld fast blind versteht. Franklin lebt zurzeit auf Hauula/Hawaii, ist 26 Jahre alt und 1,95 m groß. „Rob“ wird in Wulfen die Position 3 des Small Forward spielen. In der Saison 2005 erzielte er 19,2 Punkte, 9,6 Rebounds und 3,0 Assists pro Spiel, in der Saison 2006 waren es 17,7 Punkte, 9,7 Rebounds und 5,0 Assists. Robert Franklin hat ein ausgesprochenes Auge für seine Mitspieler, was seine Assistwerte eindrucksvoll belegen. Sein Trainer Greg Barry sagt über ihn: „Robert ist trotz seiner bescheidenen Körpergröße von nur 1,95 m ein excellenter Rebounder und kann sich auch gegen körperlich größere Spieler hervorragend durchsetzen. Er sieht auch in kniffligen Situationen immer den besser positionierten Mitspieler. Er ist ein leidenschaftlicher Kämpfer und Führungsspieler. Er hatte wesentlichen Anteil daran, dass wir die Play-Offs erreicht haben."  

highlands_action_shots_7Maßgeblichen Anteil an der Verpflichtung von Tim Thompson und Robert Franklin hat BSV-Teammanager Thomas Herrmann, der bereits im vergangenen Jahr Brandon Cole nach Wulfen gelotst hatte. BSV-Trainer Dirk Altenbeck ist der festen Überzeugung, dass beide Spieler zu 100 Prozent das gestellte Anforderungsprofil des BSV Wulfen erfüllen, da sie auch variabel auf anderen Positionen eingesetzt werden können. Anfang Juni werden sich Rob Franklin und Tim Thompson in einem Trainingscamp in Arizona gemeinsam auf ihre erste Saison in Europa vorbereiten. Wulfen freut sich auf die beiden  „Südstaatler“. 

Weitere Personalentscheidungen sollen beim BSV Wulfen in den nächsten Wochen fallen. In der kommenden Regionalliga-Saison dürfen nur noch drei Spieler ohne deutschen Pass im Kader der Drittligisten stehen.  

 

Main Page Contacts Search