MüBas BSV
Erfahre alles über den BSV Wulfen!
Tauche ein in die rote Wand!
Für Groß und Klein.
Seit 1969
Uns're Heimat, uns're Liebe, uns're Farben: rot und weiß!
Dribbelin', Passin' - WE WANT A BASKET!
Mit Kampfgeist und Emotion!
Eine Einheit!

Aktuelles vom Basketball-Sportverein Wulfen

Jubiläum: NRW Streetbasketball Tour zu Gast in Wulfen
Weiterlesen
H1: Alex Winck soll Leitwolf werden
Weiterlesen
Metropol: In der U19-Bundesliga erstklassig
Weiterlesen
Ab heute gilt ein neuer Trainingsplan!
Weiterlesen

H1: Alex Winck soll Leitwolf werden

Datum: | Kategorie:  News

„Wulfener Jungs, Wulfener Jungs, wir sind alles Wulfener Jungs“ – so schallte es von der Fantribüne bei den Münsterland Baskets in Wulfen Richtung jubelnder Spieler, als dem BSV der Wiederaufstieg in die Regionalliga West gelungen war. Einer der BSV-Spieler, die lauthals einstimmen konnten, war Alexander Winck. Seit Januar 2008 ist das Eigengewächs für den BSV spielberechtigt. Daher freut sich die sportliche Leitung der Münsterland Baskets, dass Alexander Winck seinem BSV ein weiteres Jahr die Treue hält. Der 19-jährige Aufbauspieler soll in der 1. Regionalliga zu einem Leistungsträger reifen, hat seine Zusage für eine weitere BSV-Saison gegeben.

129 Punkte und 4 Dreier, also 7,6 Punkte im Schnitt, steuerte Alex Winck in 17 Saisonspielen zum Aufstieg bei. Hinzu kamen für den 1,95 m großen Spielmacher fast 6 Rebounds pro Partie. Nicht selten war der Aufbauspieler bester BSV-Rebounder – eine seltene Kombination. In der kommenden Spielzeit kann sich der angehende Abiturient voll auf den BSV konzentrieren, da er ein freiwilliges soziales Jahr im Sportbereich absolviert und keine Doppelbelastung mit der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) mehr hat. Mit den Metropol Baskets Ruhr hatte der Wulfener wie schon 2018 das Achtelfinale der Deutschen U19-Meisterschaft erreicht, war dort mit knapp 13 Punkten pro Spiel einer der Topscorer.

„Wir freuen uns sehr, dass Alex noch ein weiteres Jahr für Wulfen spielt. Er hat ein großes Potenzial, das wir in der kommenden Saison weiter entwickeln wollen“, sagt der neue Teammanager Philipp Lensing. Alexander Winck soll in der Regionalliga West im BSV-Rudel zum Leitwolf aufsteigen und noch mehr Verantwortung bekommen. „Bei jungen Spielern muss man aber auch Geduld haben, ein 19-Jähriger kann nicht die Konstanz eines 29-Jährigen haben“, weiß Philipp Lensing aus eigener Erfahrung zu berichten. Er musste sich, trotz seiner 2,10 m Körperlänge, jede Spielminute in der 1. Regionalliga hart erarbeiten. „Alex ist  mit 19 Jahren da schon weiter. Er wird in der kommenden Saison in unserer festen Rotation stehen“, so Lensing.

„Der BSV ist mein Verein, meine Heimat, hier bin ich groß geworden. Ich freue mich, dass ich mithelfen konnte, dass der BSV wieder in der 1. Regionalliga spielt. Dort wollen wir uns als Team behaupten. Ich persönlich kann mich voll auf die Saison mit den vielen Derbies konzentrieren und möchte in meiner Entwicklung den nächsten Schritt machen“, so der Junge vom Großen Ring, der vom U6-Kindergarten bis zur U18 alle BSV-Jugendteams durchlaufen hat und es bis in die WBV-Auswahl und zu einer DBB-Nominierung gebracht hat. Mit Herten und Essen wurde er als Doppellizenzspieler zweimal Westdeutscher U14-Meister. Mit der JBBL der Metropol Baskets Ruhr wurde er 2016 Dritter der Deutschen U16-Meisterschaft. In der Saison 19/20 sollen die Regionalliga-Playoffs mit dem BSV folgen. „Unter die besten 8 und in die neu eingeführten Playoffs zu kommen – das wäre ein Traum“, sagt das Wulfener Eigengewächs.    

Der aktuelle Kader des BSV für die 1. Regionalliga hat bislang das folgende Aussehen: Alexander Winck (PG), Steffen Piechotta (SG), Tim Terboven (PF). Trainer: Gary Johnson, Co-Trainer: Philipp Mazur. Teammanager: Philipp Lensing.

PG = Pointguard
SG = Shooting Guard
SF = Small Forward
PF = Power Forward
C = Center

Das ist der BSV Wulfen:

1969 als Abteilung des 1. SC Blau Weiß Wulfen, Heimat unserer örtlichen Fußballer, gegründet und seit 1980 selbständig, ist der Basketball-Sportverein Wulfen ein vergleichsweise junger Verein.

Trotzdem können die über 400 Mitglieder (Stand: Dezember 2018) bereits auf zahlreiche sportliche Erfolge verweisen: WBV-Pokalsieger der Herren 1991, 2004 und 2010, zweimaliger WBV-Jugendmeister, Teilnehmer an Deutschen Jugendmeisterschaften, Stammverein zahlreicher Auswahl- und Jugend-Nationalspieler, seit 1987 mit nur einjähriger Unterbrechung in der 1. Regionalliga der Herren vertreten, am 1 Juni 2010 folgte gar der erstmalige Aufstieg in die 2. Bundesliga (ProB Nord). Die Liga konnte für 3 Jahre gehalten werden, ehe es in der abgelaufenen Saison 2018/2019 um die Meisterschafte in der 2. Regionalliga und um den Wiederaufstieg in die höchste Amateurklasse der 1. Regionalliga des Westdeutschen Basketball-Verbandes geht. Und es ist geglungen: ab der Saison 2019/2020 ist die 1. Regionalliga wieder #Wolfsgebiet, die BSV Münsterland Baskets Wulfen sind zurück in der vierthöchsten Klasse Deutschlands - in ihrem Wohnzimmer.

Doch nicht nur die Spitze, auch die Breite stimmt: Insgesamt hat der BSV in der Saison 2018/19 über 20 Mannschaften und Gruppen gemeldet bzw. im Trainingsbetrieb. Das Trainingsangebot reicht vom Basketballkindergarten für die Vier- bis Fünfjährigen bis zur Hobbymannschaft der Oldies und drei Altersklassen von Cheerleadern.

Zentrum des Vereinslebens ist die Sporthalle der Wittenbrinkschule, in der der Verein seit 1998 auch sein eigenes Vereinsheim für den gemütlichen Plausch nach Spiel und Training sowie für seine Silvester-, Karnevals- oder Turnierfeten hat. Sportlicher Erfolg, verbunden mit der Vereinspolitik, stets auf Eigengewächse zu setzen und die Heimspiele mit Cheerleadern und Lightshow zu echten Sportevents zu machen, haben die Wittenbrinkhalle in den letzten Jahren der 1990er bei Heimspielen der ersten Herrenmannschaft regelmäßig aus den Nähten platzen lassen. So werden seit Anfang des Jahrtausends diese Heimspiele in der Gesamtschuhalle in Wulfen-Barkenberg ausgetragen. Im Schnitt besuchen ca. 500 Zuschauer die einzigartigen Samstag-Abend-Events im Dorstener Norden.

Im Frühjahr 2019 wird der BSV Wulfen seine 50. Basketball-Saison bestritten haben. Mit unterschiedlichen Veranstaltungen und Programmpunkten für alle Altersklassen wollen die Verantwortlichen das Jubiläums-Jahr bestreiten und ihren Verein gebührend feiern.

Spielplan der Münsterland Baskets Wulfen